"Ich glaube, das größte Geschenk, das ich von jemanden bekommen kann, ist das er mich sieht, mir zuhört, mich versteht und mich berührt. Das größte Geschenk, das ich einem anderen Menschen machen kann, ist, ihn zu sehen, ihn zu verstehen und ihn zu berühren. Wenn das gelingt, habe ich das Gefühl, dass wir uns wirklich begegnet sind." (Virginia Satir)

Körperliche und emotionale Nähe


Jeder Mensch sehnt sich nach Körperliche und emotionale Nähe, da dies eins der menschlichen Grundbedürfnisse ist.

Dadurch lernen wir uns und unsere Grenzen wahrzunehmen, sowie unser körperliches Wohlbefinden kennen.

Aus der Hirnforschung weiß man, das gerade die frühe Massage und das viele Liebkosen bei Babys und Kleinkindern die Vernetzung der Gehirnzellen- und hälften unterstützt und fördert.

Kinder, die bereits früh erfahren, das für einen gesorgt wird und sie sich sicher und geliebt fühlen, reifen zu Erwachsenen heran, die meist eine starke Persönlichkeit entwickeln.

Außerdem sind sie in der Lage auch Herausforderungen und  Krisen mit einer postiveren Lebenseinstellung besser zu bewerkstelligen.

Durch Berührungen und Massage unterstützt man den Bindungsaufbau, fördert damit das Urvertrauen, sowie die Entwicklung des Babys.